Profile

Unsere Profile

Seit Beginn des Schuljahres 2011/12 wählen die Schüler der 9. Klassen "Profile", die sie bis zum Ende der Klasse 10 beibehalten.

Profile
Gesundheit und Soziales
Technik
Wirtschaft
Berufsorientierung
Französisch

Profilbildung

Problemstellung
"Deutschland bekommt ein Problem mit den Auszubildenden." Das ist ein häufig gehörter Satz. Gemeint ist damit u.a., dass die herkömmliche Schulausbildung nicht die Spezialisierung auf bestimmte Fachbereiche anbieten kann, die den veränderten Ausbildungsbedingungen gerecht wird. Immer häufiger werden Berufsbilder verändert und vor allem spezialisiert.

Profilbildung
Dieser veränderten Situation will die Profilbildung entgegenkommen. Jeder Schüler wählt am Ende der achten Klasse ein Profil, mit dem er/sie sich in den letzten beiden Schuljahren spezialisieren will. Diese Profile sind Wirtschaft, Französisch, Gesundheit und Soziales sowie Technik.

Positiver Effekt
In den Profilen kann der Schüler in relativ kleinen Lerngruppen ein viel größeres Lernfeld bearbeiten. Zudem wählt jeder sein Profil für zwei Jahre, damit ist Kontinuität gewährleistet. Mit einem Umfang von vier Wochenstunden stellt das gegenüber den zwei Wochenstunden der Wahlpflichtkurse eine deutliche Verbesserung dar. Denn in dieser Zeit schafft man mehr als nur das Doppelte, da die verstärkte Routine das Arbeiten erleichtert und beschleunigt. Außerdem wird trotz des Schwerpunktes von praktisch verwertbaren Themen die Theorie nicht vernachlässigt.

Praktisches Beispiel
Als Beispiel kann hier der Technik-Zweig dienen. Neben den grundsätzlichen Techniken sollen die Schüler vermehrt eigene Lösungswege finden, unterschiedliche Lösungswege vergleichen und auf die Praxistauglichkeit untersuchen. Sie protokollieren ihre Lösungsansätze - ein im Arbeitsalltag üblicher Vorgang - lernen aber auch, Ansätze zu hinterfragen. Daneben erlernen und vertiefen sie die grundsätzlichen Arbeitstechniken, die immer in praktische Projekte eingebunden sind und sich an den Themen wie Holz- und Metalltechnik, Umwelttechnik, Elektrotechnik, Bauen und Wohnen oder Technischem Zeichnen orientieren.

Ziel
Wir hoffen, dass diese Umgestaltung des Wahlbereichs dazu beiträgt, bessere Voraussetzungen für die berufliche Ausbildung der Schüler zu schaffen.